Slim-Line-Arbeitsplatten

Dünnplattenoptik für Küchenunterschränke

Wenn Einbauküchen edel aussehen sollen, darf nichts wuchtig wirken. Klotzige Arbeitsplatten werden in solchen Fällen gerne durch dünne Tischplatten ersetzt, die trotzdem enorm robust sind.

Wer sich für seine Küche eine sogenannte „Slim-Line“-Arbeitsplatte wünscht, kann mittlerweile aus verschiedenen Materialien wählen und dadurch auch Kosten sparen. Glas macht sich natürlich besonders gut, ist als Küchen-geeignetes „Smart Glas“ auch kratzfest und stabil.

Aber auch Quarzstein ist in 12 mm Stärke zu haben, nicht nur in 38 mm. Edle Dünnplattenoptik gibt es aber auch als hochwertige Schichtstoff-Vollkernplatte mit melamingebundenem Hochdrucklaminat.

Aktuelles aus der Küche

3 X ZU GEWINNEN:

„KNÖDEL“

Die besten klassischen und internationalen Knödelrezepte

L-Insel in der Küche

Kücheninseln anders gedacht

Esstisch in der Küche

Quer zur Kochtheke